zur Startseite

 

Begriffe Anwendungen Produkte Hotels Day-Wells Who is Who Anbieter     Jobs News
  Home Kontakt

zurück

zum Whoiswho-Verzeichnis

Felke, Leopold Erdmann Emanuel 

Der evangelische Pastor Leopold Erdmann Emanuel Felke (* 7. Februar 1856 in Kläden bei Stendal; † 16. August 1926 in München, bestattet in Sobernheim) war ein Pionier der ganzheitlichen Behandlungsweise in der Naturheilkunde, der die nach ihm benannte Felkekur entwickelte und von 1896 bis 1914 in Repelen bei Moers und von 1915 bis 1925 in Bad Sobernheim wirkte. Vor allem gab er der Irisdiagnostik (Iridologie) wesentliche Impulse.

Der Lehmpastor
Da zu den Anwendungen auch Einreibungen mit Lehm und Lehmschlammbäder gehörten, wurde Felke oft auch als Lehmpastor bezeichnet. Felkes Kuren bestanden aus gesundheitlicher Ernährung und Bewegung im Freien. Seine Patienten erhielten fleischarme Kost, Einreibungen mit Heilerde, kalte Bäder in Zinkbadewannen im Freien und mussten in Licht-Luft-Hütten auf dem Lehmboden oder Strohsäcken schlafen.

Felke, der Sohn eines Lehrers und einer Pfarrerstochter, hatte während seines Studiums der Theologie sich schon für medizinische Fragen interessiert und einige Semester medizinische Vorlesungen gehört. Sein Interesse lag immer im Bereich der Heilpflanzen und der bekannten Naturheilkundler Hanhnemann (dem Begründer der Homöopathie) und Prießnitz (Hydrotherapie). In seiner ersten Pfarrstelle in Cronenberg bahndelte er während einer Diphtherie-Epidemie die Kranken mit homöopathischen Mitteln und fand bei seinen Patienten viel Anerkennung. 1894 trat er seinen Dienst als Pfarrer an der evangelischen Dorfkirche in Repelen an. 1896 gründeten einige Bürger in Repelen einen homöopathischen Verein, um die Arbeit Felkes zu unterstützen, da dieser die homöopathischen Mittel meist kostenlos abgab. Felke gilt als Vater der Komplex-Homöopathie, weil er bei chronischen Krankheitsbildern mit mehreren Symptomen begann, abweichend von Hahnemann verschiedene Wirkstoffe zu kombinieren. Im Jahr 1897 reisten Felke und einige Gemeindevertreter in den Harz, wo Adolf Just, ein anderer bekannter Naturheiler dieser Zeit, in Eckerthal einen Jungborn neu gegründet hatte, um dessen Einrichtung zu besichtigen. Der Besuch hat wohl einen so großen Eindruck hinterlassen, dass man beschloss, in Repelen eine gleichartige Einrichtung zu schaffen.


 

 wellness-hotel.de wellness.at wellness-mit-pferd.de beautyfarm.de

AGB/Impressum