zur Startseite

 

Begriffe Anwendungen Produkte Hotels Day-Wells Who is Who Anbieter     Jobs News
  Home Kontakt

zurück

Begriffe / W - Übersicht / Wassertreten

Wassertreten 

Wassertreten ist eine Behandlungsmethode der Hydrotherapie, die auf der Grundlage von Sebastian Kneipp angewendet wird. Hierbei wird in kaltem (leitungskaltem) Wasser auf der Stelle geschritten. (Hinweis: Man sollte nur Wassertreten, wenn sich die Füße zu Beginn des Wassertretens warm anfühlen!) Ein Bein sollte dabei immer vollkommen aus dem Wasser herausgezogen werden und die Fußspitze etwas nach unten gebeugt werden (der so genannte Storchengang). Nach ca. 30 Sekunden spürt man dann ein starkes Kältegefühl in den Füßen und Unterschenkeln. Dann sollte man kurz das kalte Wasser verlassen, um die Füße wieder zu erwärmen. Diesen Vorgang wiederholt man mehrmals. Nach dem Wassertreten das Wasser lediglich abstreifen (nicht abtrocknen!) und zur Erwärmung ein klein wenig Bewegung machen.

Als Wassertreten werden weiterhin Beinbewegungen bezeichnet, die dazu dienen, den im Wasser schwimmenden menschlichen Körper in aufrechter Haltung zu stabilisieren

Durch Wassertreten wird der Kreislauf angeregt und die Durchblutung gefördert. Damit wirkt es venenkräftigend und stoffwechselanregend. Am Abend durchgeführt ist Wassertreten eine Hilfestellung zum besseren Einschlafen. Wassertreten wird zur Behandlung von Krampfadern und Migräne empfohlen. Es stärkt außerdem die Abwehrkräfte.


 

 wellness-hotel.de wellness.at wellness-mit-pferd.de beautyfarm.de

AGB/Impressum