zur Startseite

 

Begriffe Anwendungen Produkte Hotels Day-Wells Who is Who Anbieter     Jobs News
  Home Kontakt

zurück

Begriffe / S - Übersicht / Sole

Sole 

Sole (aus spätmittelhochdt sul, sol Salzbrühe) ist eine Salz-Wasser-Lösung. Ursprünglich bezeichnete der Ausdruck nur die Kochsalz-Lösungen, aus denen in Salinen, Salzbergwerken oder am Meer Salz gewonnen wurde. Durch Eindampfen an der Sonne oder Sieden der Sole wird dann Kochsalz gewonnen. Für den einfacheren industriellen Salzabbau bzw. Transport wird auch das Salz mit Hilfe von Wasser aus dem Berg gewonnen. Dazu werden Laugenkammern (ca. 2-3 m Hohe Räume) in den Berg gegraben und mit Wasser gefüllt. Hierbei wird das Salz von den Wänden gelöst und sinkt, durch seine größe Dichte zu Boden. Die Sole kann nun abgepumpt und zur weiteren Verarbeitung in eine Saline geleitet werden. So existierte schon seit 1607 eine Saline in Ebensee. Im Tourismusbereich wird die Soleleitung gerne als älteste Pipeline der Welt beschrieben.

In der Medizin werden Kochsalz-Lösungen mit einem Salzgehalt von 1,5-6% (-30%) als Sole bezeichnet. Die medizinische Wirksamkeit von Sole-Anwendungen bei einigen Hautkrankheiten ist unbestritten. Bei anderen Anwendungsgebieten wird die Wirksamkeit in Frage gestellt. Tatsache ist, dass es Sole-Trinkkuren, Solespülungen, Solebäder, Sole-Einreibungen, Soleumschläge und Sole-Inhalationen gibt.

Sole wird in den touristisch oft gut erschlossenen Solebädern u.a. bei Hauterkrankungen, Allergien, Erkältungskrankheiten, Verdauungsbeschwerden, Stoffwechselstörungen, Nieren- und Blasenerkrankungen, nervösen Störungen, Konzentrationsschwäche und Schlafstörungen angewendet.


 

 wellness-hotel.de wellness.at wellness-mit-pferd.de beautyfarm.de

AGB/Impressum