zur Startseite

 

Begriffe Anwendungen Produkte Hotels Day-Wells Who is Who Anbieter     Jobs News
  Home Kontakt

zurück

Begriffe / S - Übersicht / Schrothkur

Schrothkur 

Eine Schrothkur ist ein Naturheilverfahren, das auf den Naturarzt Johann Schroth zurückgeht. Sie wird zu traditionellen europäischen Medizin (TEM) gerechnet.

Hauptziel dieser Kur ist eine Entgiftung des Körpers, wodurch die Vitalität gesteigert und die Widerstandskraft erhöht werden soll. Deutliche Gewichtsreduktion ist ebenfalls ein Vorteil, daher wird die Schrothkur bei Adipositas ebenso empfohlen wie als regelmäßige Kur zur Befindlichkeitssteigerung.

Die drei ursprünglich wichtigsten Wirkprinzipien sind:
Die spezielle salz- und fettlose Kurdiät
Geregelte Flüssigkeitszufuhr durch abwechselnde Trink- und Trockentage
Schrothkur-Packungen (täglich) zur Entgiftung über die Haut und zur Stoffwechselanregung

Die bisher praktizierte Schrothkur gilt in Fachkreisen als nicht mehr zeitgemäß, da u.a. die Diät eine Mangeldiät ist und zu Muskelschwund und Leistungsabfall des Nervensystems führen kann.

Es gibt Modifikationen der originalen Schrothkur, um diese Mängel auszugleichen. So wurde z.B. die Ernährung an neue dietätische Erkenntnisse angepasst (Diät nach Prof.Dr. Kasper). Ebenfalls eingefügt wurde eine Neuausrichtung der Lebensgewohnheiten, die den JoJo-Effekt verhindern soll. Durch eine Entspannungs- und Ruhetherapie wird die geistige und seelische Verfassung gefördert, was dem ganzheitlichen Heilungsaspekt Rechnung trägt. Mangelfaktoren konnten dadurch beseitigt und der Kurerfolg sogar noch gesteigert werden.

Ursprünglich wurde die Schrothkur im heute tschechischen Niederlindewiese (Dolní Lipová) angeboten, heute ist sie auf sehr wenige Kurorte in Deutschland und Österreich verteilt, z.B. Bad Orb, Bad Fellach und Oberstaufen (einziges anerkanntes Schrothheilbad)

Dieser Begriff wird Ihnen präsentiert von
Concordia Kur- und Sporthotel


 

 wellness-hotel.de wellness.at wellness-mit-pferd.de beautyfarm.de

AGB/Impressum