zur Startseite

 

Begriffe Anwendungen Produkte Hotels Day-Wells Who is Who Anbieter     Jobs News
  Home Kontakt

zurück

Begriffe / M - Übersicht / Moor

Moor 

Moor ist ein Naturprodukt, das Mineralien und biologisch aktive Substanzen enthält. Die Kombination von Wärmewirkung und Inhaltsstoffen macht die einzigartige Wirkung aus. Das heute heilspendende Moor ist vor etwa 8000 Jahren entstanden durch die im Wasser versunkenen Pflanzen, Bäume und kleine Lebewesen, die unter Luftabschluss vertorften. Eine einzigartige Form von Moorbädern finden Sie in den Heilbädern Bad Bayersoien und seinem Nachbarort Bad Kohlgrub, wo die „Schwarze Daune“ in einer besonders dickbreiigen Form in den traditionellen Holzzubern verabreicht wird. Dabei ist sowohl die Wärmeentwicklung intensiver – es werden Temperaturen zwischen 42°C und 45°C gut vertragen! – als auch eine mechanische Wirkung spürbar: durch sden Auftrieb scheinen Sie im Moorbad zu schweben und können dort wunderbar entspannen. So erklären sich die vielfältigen positiven Wirkungen des Moores in einer Umstimmung des Gesamtorganismus, einer Durchblutungsförderung und Beschleunigung von Regenerationsprozessen. Heilanzeigen: - Erkrankungen der Wirbelsäule - Abnutzungserscheinungen der Gelenke (Arthrose) - Entzündliche rheumatische Erkrankungen - Frauenleiden - Unerfüllter Kinderwunsch - Krankheiten der Niere, Harnwege und Prostata - Osteoporose - Hormonelle Störungen - Stresserscheinungen

Dieser Begriff wird Ihnen präsentiert von
Parkhotel am Soier See ****superior


 

 wellness-hotel.de wellness.at wellness-mit-pferd.de beautyfarm.de

AGB/Impressum