zur Startseite

 

Begriffe Anwendungen Produkte Hotels Day-Wells Who is Who Anbieter     Jobs News
  Home Kontakt

zurück

Begriffe / D - Übersicht / Depilation

Depilation 

Der Begriff Depilation bezeichnet Verfahren zur Haarentfernung, bei denen nur der sichtbare Teil des Haars außerhalb der Haut entfernt wird. Das Haar wächst nach der Depilation innerhalb kurzer Zeit wieder nach.

Im Unterschied zur Depilation wird bei der Epilation das Haar mitsamt der Haarwurzel entfernt, entweder temporär oder dauerhaft.

Jede behaarte Haut kann depiliert werden. Die Rasur des Kopfhaars (Kopfrasur) ist beispielsweise bei buddhistischen Mönchen üblich, bei christlichen Mönchen als Teilrasur in Form der Tonsur, und bei Skinheads als Ausdruck der Zugehörigkeit zur Gruppe.

Die Achselhöhlen- und Beinrasur ist vor allem bei Frauen weit verbreitet. Die Intimrasur, traditionell in einigen Kulturen ebenfalls vor allem bei Frauen beliebt, beginnt zur Zeit, auch im Westen immer mehr Anhänger zu finden. Die Armrasur findet sich vergleichsweise selten, meistens nur im Zusammenhang mit der Ganzkörperrasur.

Die gängigste Depilationsmethode ist die Rasur. Dabei wird das Haar mit einer sehr scharfen Klinge (Rasierklinge) unmittelbar an seiner Austrittsstelle aus der Haut abgeschnitten. Es gibt neben der Nassrasur mit Rasierschaum oder -gel auch die Trockenrasur mit einem elektrischen Rasierapparat.

Außerdem gibt es chemische Methoden, zum Beispiel mit Enthaarungscreme. Die in dieser Creme enthaltenen Substanzen brechen die Proteine des Haars auf, so dass der außerhalb der Haut gelegene Teil des Haars zerfällt. Die Haarwurzel wird davon nicht betroffen.


 

 wellness-hotel.de wellness.at wellness-mit-pferd.de beautyfarm.de

AGB/Impressum